Drive me crazyDrive me crazy
Previous Next

Michael Peltzer

"Drive me crazy"

Vernissage am 13. Februar, 18–21 Uhr
14. Februar – 20. März 2020

Die Motive in Michael Peltzers Malerei scheinen sich unwillkürlich und ohne Planung aus dem Fluss der Farbe zu entwickeln. Sie entsteht wie zufällig und ohne Zutun. Es wird etwas sichtbar, was im Potential der Farbe schon immer verborgen war. Die offensichtlichen Zufallsmomente der sich fließenden, ausbreitenden Farbe sind eine Art Urmasse, die sich auf der begrenzten Bildfläche zu einem motivischen Ganzen entfaltet. Dabei wird ein Schwebezustand erreicht, der sowohl in die abstrakte wie auch in die gegenständliche Richtung offen ist. Es ist sowohl ein Gegeneinander wie ein Miteinander. Als versöhnendes Miteinander ist der Preis der Verlust des Gegenständlichen zugunsten des Malerischen. Der Gewinn ist die Autonomie von Fläche, Farbe und Form.