MacKeldeyPreview English
Previous Next

Mike MacKeldey

"Ich werf die Baggermatsch in's Gesicht"

30. August - 5. November 2013
Vernissage am 30. August um 18.00 Uhr

Hamburg

Mike MacKeldey beschäftigt sich in seinen Solo-Arbeiten (er arbeitet auch laufend mit Ellen DeElaine) immer wieder mit dem Portrait. Das häufig fast photorealistisch anmutende Gesicht ist dabei gleich in zweifacher Hinsicht verfremdet. Die pastos aufgetragene Farbe ist verwischt und das - auch so noch eher lieblich anmutende Werk - mit  intuitiv ersonnenen Texten oder Zeichnungen, die sich auf ironische Weise mit dem Werk beschäftigen, übermalt.

Mike MacKeldey wurde im Jahr 1973 in Frankfurt am Main geboren. 1998 erhielt er den Award of Creativity , Darmstadt sowie 2004 den Kunstpreis 1822 Frankfurt am Main. Neben Einzelausstellungen in vielen renommierten Galerien, wie der Galerie Stephane Simoens Contemporary Fine Art, Knokke-Zoute, Belgien waren Arbeiten MacKeldeys in zahlreichen Gruppenausstellungen vertreten. Hervorzuheben sind hier beispielhaft das Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle, Belgien, die Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, K20, Düsseldorf oder die Villa de Bank, Enschede, Niederlanden.

Unter dem Titel "Bildstörungen" zeigt die Galerie Supper in Baden-Baden ab dem 14. September Arbeiten von Mike MacKeldey, Arnulf Rainer und Markus Lüpertz.