Robert Lanz LabRobert Lanz Lab
Previous Next

Robert Lanz

"Lab I/2018"

02. Februar - 07. März 2018
Vernissage am 01. Februar um 18 Uhr

Bereits letztes Jahr hat Robert Lanz an der Meisterklassenausstellung von Leiko Ikemura „Wir Magier“ in unserer Galerie teilgenommen. Nun freuen wir uns ihn dieses Jahr in der ersten Ausgabe unserer Ausstellungsreihe „Watchlist“ präsentieren zu dürfen.Robert Lanz ist in Polen geboren und hat sein Studium der bildenden Künste an der UdK Berlin als Meisterschüler bei der international renommierten Malerin Prof. Leiko Ikemura abgeschlossen.

Seine Bilder erinnern auf den ersten Blick an Landschaften kosmischer Art. Der Entstehungsprozess dahinter ist ähnlich komplex wie der Bildaufbau – nachdem Robert Lanz die Leinwand grundiert folgen noch zahlreiche Schichten. Mitunter wird das Material angegriffen, abgeschabt oder beklebt. Die zumeist dunkle Farbpalette wird mit fein glitzernden Kristallen überzogen. Der dadurch entstehende, schimmernde Perlmutteffekt wirkt wie körnige Asche. Nicht selten toppt ein japanisch anmutender Tuscheschleier seine Bilder, durch dessen Vernebelung die Sicht des Betrachters getrübt wird.

Zwar tragen Lanz Arbeiten selten einen Titel, wenn der Maler sich aber doch für einen Namen entscheidet - zum Beispiel bei seinen Arbeiten „Fokushima“ und dem Porträt „Andy Warhol“ – passiert das ganz bewusst. Der Betrachter überträgt seine Assoziationen auf das Bild, erweitert dadurch seine eigene Reflexion und taucht so in die Gedanken- und Gefühlswelt des Künstlers ein.